Neubau Kinderhaus Vogelnest

Neubau Kinderhaus Vogelnest

 

Nach dem Teilrückbau der Weingärtnergenossenschaft wurde auf dem freigewordenen Gelände direkt im Anschluss an den bereits bestehenden Kindergarten und seiner Erweiterung ein 4-gruppiger Krippenneubau zur Betreuung von 1-3 jährigen errichtet. Das 2- geschossige, nach Süden orientierte Gebäude bildet städtebaulich den Endpunkt des Ensembles. 

Der Neubau selbst gegliedert sich in den “öffentlich“ nutzbaren Kopfbau der Gesamteinrichtung und dem eigentlichen Krippenbereich. Im Kopfbau, gut auffindbar, Krippen – und Kindergartengesamtleitung, Elterngesprächs-  und Wartemöglichkeiten sowie ein Seminar- und Multifunktionsraum. Dieser kann bei Festen mit dem als offene Kommunikations- und Ausstellungsfläche nutzbaren Marktplatz zu einer größeren Veranstaltungsfläche zusammengeschalten werden. An den Kopfbau in jedem Geschoss direkt anschließend, der eigentliche “geschlossene“ Krippenbereich. Immer zwei Gruppen bewohnen ein Geschoss.Die kleine Wohngruppe erschließt sich über eine gemeinsame Garderobe. Hier tauschen auch die Eltern ihre Straßen- gegen Hausschuhe. An der daran folgenden natürlich belichteten Flurzone liegen nach Süden orientiert die Gruppenräume. Eine große Schiebetüre zwischen den beiden Räumen ermöglicht die Gruppenzusammenlegung in den Randstunden oder für gemeinsame Aktivitäten. Die direkt aus den Gruppenräumen erreichbaren Schlafräume ermöglichen  den Kleinen Rückzug und Ruhe in sicherer Nähe. Die pädagogische Zusammenarbeit der beiden Gruppen spiegelt sich räumlich aber auch in dem aus beiden Gruppenräumen direkt erreichbaren gemeinsamen Krippenbad wie auch dem gemeinsam nutzbaren Essbereich gegenüber der Gruppenräume wieder. Ein konsequentes für Kleinkinder reduziertes Gesamtfarbkonzept sowie eine auf kindliche Bedürfnisse abgestimmte Lichtplanung runden das sorgfältig durchdachte Gebäude ab.